Kontakt  

BBS Kusel
Auf dem Roßberg
66869 Kusel
Telefon: 06381/9242-0
Telefax: 06381/9242-30
E-Mail: info@bbs-kusel.de

Öffnungszeiten Sekretariat

Mo-Do 07:30 - 15:30 Uhr
Fr 07:30 - 15:00 Uhr
   

sonstige Projekte  

   

Suche  

   

Berufsoberschule II

Abitur nach der Fachhochschulreife

Ziel/Abschluss:

  • fachgebundene (keine 2. Fremdsprache)

oder

  • allgemeine Hochschulreife (2. Fremdsprache erforderlich)

Organisationsform:

  • einjähriger Vollzeitbildungsgang mit Abschlussprüfung

Aufnahmevoraussetzungen:

1. Fachhochschulreife an einer zweijährigen Fachoberschule (Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung)

oder

2. Fachhochschulreife oder gleichwertiger Bildungsabschluss und

a)      eine mindestens zweijährige Berufsausbildung

oder

b)      eine mindestens der Laufbahn des mittleren Dienstes gleichwertige Ausbildung in einem Beamtenverhältnis (Ausnahmen und Besonderheiten müssen erfragt werden)

Abgänger der Klasse 12 oder 13 allgemeinbildender oder beruflicher Gymnasien mit Fachhochschulreife müssen eine Berufsausbildung nachweisen.

Unterrichtsfächer:

  • Betriebswirtschaftslehre/Informationsverarbeitung (K)
  • Rechnungswesen (K)
  • Deutsch/Kommunikation (K)
  • Mathematik (K)
  • Erste Fremdsprache (K)
  • Religion/Ethik (G)
  • Sozialkunde (G)
  • Sport (G)
  • Physik/Chemie (G)
  • Zweite Fremdsprache (G) (abhängig vom gewünschten Abschluss)

(G) = Grundfach (K) = Kernfach

Schriftliche Abiturprüfung:

  • Deutsch/Kommunikation
  • Erste Fremdsprache
  • Mathematik
  • Betriebswirtschaftslehre/Informationsverarbeitung

Mündliche Abiturprüfung:

Eine eventuelle mündliche Prüfung ist in allen Fächern (außer Sport) möglich!

Abschluss I

  • Allgemeine Hochschulreife

Wird zuerkannt durch

1. Nachweis der Kenntnisse in der zweiten Fremdsprache vor dem Besuch der BOS II:

  • 4 Jahre in der Sekundarstufe I*
  • Fremdsprachenzertifikat Stufe II (Niveaustufe B1)*

*mit ausreichenden Kenntnissen

oder durch

2. Besuch von 160 Std. Unterricht in einer zweiten Fremdsprache in der BOS II, die mit mindestens der Note „ausreichend“ abgeschlossen wird.

Die Berechtigung zur Teilnahme am Unterricht der 2. Fremdsprache wird erworben durch:

  1. den Besuch des Unterrichts der Berufsober-schule I oder der dualen Berufsoberschule oder des Fachhochschulreifeunterrichts oder der Fachoberschule in dieser Fremdsprache im Umfang  von 160 Stunden und mind. der Note „ausreichend“ im Jahreszeugnis oder
  2. Unterricht in dieser Fremdsprache in der Sekundarstufe I der allgemein bildenden Schulen im Umfang von mindestens 160 Stunden und mind. der Note „ausreichend“ im Jahreszeugnis oder
  3. das Fremdsprachenzertifikat einer Berufsbildenden Schule in dieser Fremdsprache, sofern die dazu erforderliche Prüfung gemäß der Rahmenvereinbarung über die Zertifizierung von Fremdsprachenkenntnissen in der beruflichen Bildung in der entsprechenden Niveaustufe abgelegt wurde oder
  4. gleichwertige Kenntnisse in dieser zweiten Fremdsprache nachweist. Die Entscheidung über die Gleichwertigkeit trifft die Schulbehörde.

Alle Studiengänge an einer Universität oder Fachhochschule sind möglich!

Abschluss II

  • Fachgebundene Hochschulreife

Wer keine zweite Fremdsprache belegt, erwirbt die fachgebundene Hochschulreife.

Mögliche Studiengänge Ausbildungsrichtung Wirtschaft und Verwaltung

Bachelor- und Masterstudiengänge:

Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Studiengänge einschließlich:

  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • Wirtschaftsinformatik
  • Wirtschaftsmathematik / Statistik

Rechts- und verwaltungswissenschaftliche Studiengänge einschließlich:

  • Verwaltung und Rechtspflege / Öffentliche Verwaltung
  • Wirtschaftsrecht / Medienrecht

Lehramt an beruflichen Schulen: Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Fächer jeweils als berufliche Fachrichtung

 

 

Download Flyer

   

Projekttage 2014

   

Projekttage 2016

   
© Berufsbildende Schule Kusel